Kategorie: Handels- und Gesellschaftsrecht

Kaufmännische Rügeobliegenheit bei Durchlieferung – Mängelanzeige durch den Endabnehmer und Beweislast (OLG Köln)

Die Kaufmännische Rügeobliegenheit nach § 377 HGB verpflichtet einen Kaufmann, der Waren von einem anderen Kaufmann erwirbt, diese unverzüglich zu untersuchen und dem Verkäufer Mitteilung über die Sachmängel der Kaufsache zu machen. Tut er dies nicht, verliert er seine Gewährleistungsrechte. Stellt sich also später die Mangelhaftigkeit der Sache heraus, kann er den Verkäufer nicht auf Nacherfüllung oder Schadensersatz in Anspruch […]

Weiterlesen